Wissenswertes

Wusstest Du dass...?

Auf dem National Ijtema werden ca. 2 km Kabel verlegt werden um Hazoor atba Stimme von der Bühne bis in die letzte Ecke des Zeltes zu bringen. Oder hast du gewusst, dass die Stimme von Hazoor atba durch 50 verschiedene Lautsprecher zu hören ist. An deinem Computer sind nur zwei Lautsprecher oder? Rechts und links von dem Bildschirm. Jetzt fragst du dich bestimmt was eigentlich in deinem Ohr los ist,
wenn du eine Hazoor atba
Stimme hörst. Lies einfach weiter…

Wie hört der Mensch eigentlich?

Die Luft wird durch die Stimme bewegt und kommt durch das Loch im Ohr bis zu unserem Trommelfell. Das Trommelfell trommelt nach dem Takt der Stimme. Wenn ihr jemanden zuhört der wenig redet, dann trommelt es auch langsamer. Aber wenn ihr mal was Schlechtes getan habt und eure Mutter mit euch schimpft, dann schlägt das ziemlich schnell. Das Trommelfell gibt diese Schläge weiter an drei kleine Knöchen, die hinter dem Trommelfell liegen. Der Hammer,Amboss und Steigbügel übertragen die Bewegung ins Innenohr, die Gehörschnecke. Sie ist mit Flüssigkeit gefüllt, die die Druckwelle aufnimmt. Die Druckwelle rast durch den Schneckengang und fließt über die Wasilanmembran. Darunter sitzen kleine Haarzellen die zum Takt mitschwingen.
Zu jedem Ton gehören bestimmte Haarzellen, die die Nerven im Hirn anregen. Erst dort wird daraus ein Ton. Ganz schon kompliziert unser Ohr. Die Stimme muss schon einen weiten Weg
gehen damit wir verstehen.